Weiterbildungsevent: Bildung selbst gestalten

26. Januar 2018

Im Rahmen eines Businesslunch wurde das neue berufliche Weiterbildungsprogramm vorstellt. Gleichzeit lüftete der Gastreferent Biyon Kattilathu das Geheimnis der inneren Motivation.

Wie Leistungsstärke und Lebensfreude zusammenhängen können, zeigte gestern der Erfolgs- und Motivationstrainer Biyon Kattilathu in einem Impulsreferat anlässlich der Programmpräsentation der Stein Egerta. Anhand von persönlichen Beispielen schilderte er, wie es einem gelingen kann, sich weiterzuentwickeln und dabei noch Spass zu haben.

 

Sich auf Stärken konzentrieren

So sei es wesentlich sinnvoller, die eigenen Stärken zu stärken, anstatt mit Fehlern zu hadern. Man solle sich auf Sachen konzentrieren, die man gerne tut und dadurch oft auch gut kann: Tätigkeiten, bei denen man das Zeitgefühl verliert oder Dinge, die man tun würde, wenn Geld keine Rolle mehr spielte.

 

Falsche Entscheidungen werden zu Erfahrungen

Wir hätten auch oft Angst, Entscheidungen zu treffen und den ersten Schritt zu machen. Oft regen sich Menschen darüber auf, jeden Tag das Gleiche zu tun, aber trotzdem ändern sie meist nichts daran. «Es gibt keine falschen Entscheidungen», ist sich der Redner sicher. Für ihn gelte der Leitsatz: Einmal gewinnt man, ein andermal mache man Erfahrungen. Entscheidend für die Weiterentwicklung sei der Mut, etwas Neues zu Versuchen.

 


Berufliches Weiterbildungsprogramm

Im ersten Halbjahr bietet die Stein Egerta 25 berufsspezifische Seminare in den Bereichen Kommunikation, Arbeitstechnik, Selbstmanagement sowie Führung und Organisation an. Massgeschneiderte Praxisworkshops zu Themen wie «Führungsstärke entwickeln» oder «Selbstmotivation» gehören ebenso dazu wie das Seminar «Visualisierungstechniken für Flipcharts» oder der Workshop «Schreiben für das Internet».

Hervorzuheben sind die Schwerpunkte im Bereich Kommunikation, wie «Rhetorik und Auftreten», «Stimme und Ausdruck» oder ein Workshop zum Thema «miteinander klarkommen».


 

 

Aktuelle Kurse