Vortrag: Brennpunkt Syrien mit Ulrich Büttner

15. September 2017

Immer wieder spricht man vom Pulverfass Naher Osten. Es scheint, dass dieses Pulverfass insbesondere in Syrien explodiert ist. Wie kam es zu diesem Inferno? Welchen Weg ging Syrien in den letzten 100 Jahren? Das Publikum lernt beim Vortrag die komplexe Geschichte Syriens kennen und wird anschliessend wissen, warum gerade dieses Land im Fokus der internationalen Politik steht und welche Interessen der Westen  und Russland verfolgen.

 

Inhalt des Vortrags

Gründung des Staates Syrien nach dem Ersten Weltkrieg
Die Muslimbrüder in Syrien und die islamistische Fundamentalopposition
Ethnische und religiöse Vielfalt in Syrien
Das Baath-Regime unter beiden Assads
Kampf gegen den IS
Interessen des Westens und Russlands in Syrien

 

Der Referent, Ulrich Büttner, ist Historiker, unterrichtet am technischen Gymnasium der Zeppelin-Gewerbeschule und ist Leiter des Bildungszentrums Konstanz. Er hat schon mehrfach den Orient bereist und sich intensiv mit den Hintergründen zur Situation in Syrien beschäftigt. Kurs 231 beginnt am Mittwoch, 20. Sept. um 20.15 Uhr im Seminarzentrum Stein Egerta in Schaan. Anmeldung.

 

Aktuelle Kurse