Unterwegs rund um die Stein Egerta

2. Mai 2017

Im Rahmen der Vogelexkursion am 28. April 2017 von „Schaan Aktiv“ und der Erwachsenenbildung Stein Egerta rund um den Park agierte Werner Marxer als Dirigent, oder besser gesagt, als Übersetzer – und informierte die Interessierten auf unterhaltsame Art und Weise über Liechtensteins Vogelpopulation, warum die Vögel überhaupt trällern und wie auch ein Laie die Vögel auseinanderhalten kann.

 

Obwohl sich der ehemalige Primarlehrer schon seit vier Jahrzehnte mit der Vogelkunde beschäftigt, kommt er immer wieder selber ins Staunen. Von rund 900 Vogelarten kommen in Liechten­stein immerhin 130 Arten vor, nebst rund 70 Arten, welche regel­mässig durchziehen. Einzige Ausrüstung zur Vogelerkundung ist das Fernglas. Wegen der schlechten Sicht und des Schneefalls frühmorgens kam das Fernrohr bei dieser Wanderung leider nicht zum Einsatz.

 

 „Die  Hauptgründe für den Gesang: Revier und Weibchen“, sagte Werner Marxer. Schon ein bisschen so wie beim Menschen! Die Kommunikation finde über Kontaktrufe statt. Seit Ende Januar ist der Gesang der ersten Arten zu vernehmen. Beinahe täglich kommen in Liechtensteins Wäldern neue gefiederte Freunde zum Orchester dazu, kehren die Vögel aus ihrem Winterquartier zurück in heimische Gefilde. „Das geht noch bis Mai so, und ab August fliegen die ersten wieder ab in den Süden“, weiss der pensionierte Lehrer.
 

Nach Abschluss des morgendlichen Konzertes waren alle Teilnehmenden im Foyer der Stein Egerta in Schaan zu Ovo, Kaffee und Gipfeli eingeladen.

 

Aktuelle Kurse