Stationen meines Lebens

18. August 2018

Nadine Hilti erschliesst mit ihrer Ausstellung ab dem 24. August im Haus Steingerta durch plastisch farbvolle Arbeiten dem Betrachter anregende, spannungsvolle Dimensionen.

 

Farben haben Nadine bereits als Kind fasziniert. Die Begeisterung für Kunst wurde ihr neben dem Kunstunterricht in der Schule auch durch den Vater vermittelt, welcher die ganze Familie in Europa und Übersee jeweils in Museen und Galerien mitnahm. Ausserdem durfte sie in seinem ehemaligen Grafik-Verlag mithelfen und somit hinter die Kulissen des internationalen Kunstmarktes blicken.

 

Dank den Kursen in der Kunstschule Liechtenstein wuchs dann in den letzten vier Jahren die Begeisterung für die Acrylmalerei und für grosse Leinwände. Die Bilder der Ausstellung zeigen  „Stationen“ – sowohl verstehbar im Sinne der Ausstellung, nämlich die Orte im Leben der Künstlerin; aber auch als „Stationen“ im übertragenen Sinne: Abschnitte respektive Zyklen im künstlerischen Leben. Mit Pinsel in der Hand, mit Spachtel und Modelliermesser oder mit den Händen und den Bechern zum Giessen wurden Kunstwerke erschaffen.

 

Die Ausstellung  wird am Freitag, den 24. August, um 18 Uhr im Seminarzentrum Stein Egerta in Schaan eröffnet. Während der Vernissage werden zusätzlich dreidimensionale Werke von Nadine aus verschiedenen Materialien ausgestellt. Die Ausstellung dauert bis am 19. Oktober 2018 und ist während der üblichen Bürozeiten geöffnet.

 

Ausschnitt aus dem Bild "Rheindamm"

 

Aktuelle Kurse