Sechs-Wort-Geschichten

18. November 2016

Eine Geschichte in nur sechs Worten erzählen? Wie das geht, wie diese Art des Schreibens die Kreativität fördert, Freude macht und hilft, den Kern einer Aussage zu finden, zeigte am 17. November 2016 ein zweistündiger Kurs unter der Leitung von Silke Knöbl in der Stein Egerta in Schaan.

 

Kursziel des Abends: «Sie experimentieren mit Wörtern und lernen, Ihre Gedanken zu fokussieren. Schliesslich schreiben Sie Geschichten, die nur aus sechs Wörtern bestehen».  Ernest Hemingway schrieb die wohl bekannteste Geschichte in 6 Worten: «For Sale: Baby shoes, never used.» Dieses Beispiel zeigt, dass eine starke Geschichte mit wenigen Worten Gefühle wecken kann.

 

Ernest Hemingway setzt die Latte hoch. Das wurde den Kursteilnehmenden in Schaan schnell klar. Sechs Worte aneinanderzureihen, die Sinn machen, eine Geschichte erzählen und auch noch starke Gefühle wecken, und das in wenigen Minuten. Da kam der eine oder die andere ins Schwitzen und vor allem ins Grübeln.

 

Kursleiterin Silke Knöbel fackelte aber nicht lange und kitzelt die Kreativität mit Schreibübungen aus den Anwesenden heraus. Da wurde geschrieben, fantasiert, gelacht und gestaunt, denn plötzlich sprudelten die Ideen geradezu und die 6-Wort-Geschichten schrieben sich fast von selbst. Natürlich nicht immer  so pointiert wie die Hemingways, aber sie sind ein Anfang. 

 

6-Wort-Geschichten aus dem Sechs-Wort-Workshop am 17. November in Schaan:

 

Traum erfüllt, Story steht. Wohin damit?

Heinrich Kieber in Fürstenbank. Neues Land.

Liechtenstein: Jeder kennt jeden, keiner alle.

Alle lernen Deutsch, nur ich nicht.

Flucht aus Not. Ins Boot. Tot.

Willkommen in Europa. Ruhe in Frieden. 

Hof gemacht: Pflästerer heiratet Kundin

Jedes Mahl das Gleiche: Unser Personalrestaurant.

Geh halt. Chef will kein Lohngespräch.

 

 

Aktuelle Kurse