Pop im Park: The Liverpuddlians

12. Juni 2017

Am Freitag, 7. Juli, gab die Liechtensteiner Beatles-Coverband Liverpuddlians im Parkbad der Stein Egerta ein vielbeachtetes Konzert. Über 70 Besucherinnen und Besucher trotzten zu Beginn des Openair-Konzerts dem Regen. Mit dem fünften  Song „Here comes the sun“ kam dann auch tatsächlich die Sonne zum Vorschein. Die Anfänge der Beatles-Coverband gehen ins Jahr 1994 zurück als Fredy Blackford (Vocals, Guitar) und Peter Kaiser (Piano, Backing Vocals), die bereits zu Schulzeiten miteinander musizierten, sich mit Ralph Steffens (Guitar, Backing Vocals), Clemens Kaufmann (Bass, Backing Vocals) und Matthias Hassler (Drums, Backing Vocals) zu den Liverpuddlians zusammenschlossen.

 

Unverwechselbarer Name

Die Heimatstadt der Beatles stand bei der Namensfindung Pate. Aus „Liverpudlian“, wie die Bewohner Liverpools auch genannt werden, wurde in leichter Abweichung zur Originalschreibweise „Liverpuddlians“, um die Verwechslungsgefahr möglichst klein zu halten.

 

Zahlreiche Konzerte

Bis 1998 spielten die Liverpuddlians über 40 Konzerte in Liechtenstein und der Schweiz, bevor sie Abschied von der Bühne nahmen. Es dauerte einige berufliche und familiäre Werdegänge, bis sich die Bandmitglieder nach zehn Jahren wieder zusammensetzten und beschlossen, nochmals ihre Begeisterung für die Lieder der berühmten „FabFour“ aufleben zu lassen. Nicht ganz erwartet wurde jedoch mehr daraus und inzwischen hat die Liechtensteiner Version der „Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band“ bereits wieder zahlreiche Konzerte gespielt, unter anderem auch in der Schweiz und Deutschland.

 

 

Aktuelle Kurse