Kultur im Parkbad - Trio-Konzert

15. Mai 2017

Das virtuose Trio eröffnete mit „Spielarten des Schwerelosen“ die Reihe „Kultur in Park“ die Saison der diesjährigen Veranstaltungen in der Stein Egerta.

 

Mit Karin-Regina Florey, Violine, Ruth Alilouche-Unger, Querflöte, und Christoph Hipper, Fagott, gastierten am 12. Mai 2017 drei international tätige Musiker(innen) im Haus Stein Egerta in Schaan. K.-R. Florey leitet eine Violinklasse am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch und spielt in der von Sir András Schiff gegründeten Cappella Andrea Barca regelmäßig bei renommierten europäischen Musikfestivals. Ruth A.-Unger lebt in Paris und Wien als freischaffende Flötistin und widmet sich in Ensembles wie Les Arts Florissants vor allem auch der Barockmusik. Christoph Hipper konzertiert als Mitglied der Camerata Salzburg mit weltbekannten Dirigenten und Solisten und war auch schon mehrmals zu Gast bei den Vaduzer Meisterkonzerten.

 

Der gemeinsame Nenner der drei Musiker(innen) ist ihre Begeisterung für die Kammermusik. Kammermusik bedeutet, sich in wohltuendem Ambiente zum einander Zuhören zu treffen, bereit zu sein im aufeinander Eingehen Nuancen auszuloten, sodass das Nahe und Feine Platz gewinnt. Solch sensible Qualität stärkt und inspiriert auch das Zusammensein mit dem Publikum, wofür sich gediegene Räumlichkeiten wie Stein Egerta ganz besonders eignen.

 

Zu hören waren Werke von Komponisten, die grosse Meister der Kammermusik waren. Die lichterhelle Musik Joseph Haydns entführte mit immer neuer Frische in Sphären freier Freude. Georg Philipp Telemann, alias Melante, war es ein besonderes Anliegen, seinen Freunden Musik zu schreiben, die sie zusammenführt um Erbauliches gemeinsam zu erleben. Wolfgang Amadeus Mozart schaffte in seinen Duetten selbst mit wenigen Tönen kleine Meisterwerke. Niccolo Paganinis Musizier-Übermut war auch in der Kombination von Violine und Fagott ansteckend. So ermunterte die persönliche Klangwahrnehmung jedes Komponisten den Zuhörer, das eigene Ohr zu erwecken und in der kammermusikalischen Gemeinschaft die Schwerelosigkeit feinsinniger Schwingungen zu entdecken.

 

Aktuelle Kurse