Gutes Jahr für die Stein Egerta

4. April 2019

Erwachsenenbildung: 7800 Teilnehmende und 953 angebotene Kurs sind die erfreuliche Bilanz für das Jahr 2018. Das Weiterbildungs- und Freizeitangebot der Erwachsenenbildung Stein Egerta kommt an.

 

Der Anreiz scheint ungebrochen, bei Kursen und Veranstaltungen in einer angenehmen Lernatmosphäre interessanten Menschen zu begegnen und dabei die eigenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erweitern. In den beiden Segmenten Erwachsenenbildung und Berufliche Weiterbildung wurden 953 Kurse angeboten. Die Durchführungsquote beträgt 75 Prozent. Gesamthaft konnten 7‘800 Teilnehmende mit 8‘110 durchgeführten Lektionen bedient werden. Das ist leicht unter der Vorjahreszahl; aber im Mehrjahresvergleich weiterhin sehr erfreulich. Ein Grossteil der Kurse findet in den Gemeinden statt. Die Schwerpunkte im Angebot der Erwachsenenbildung lagen in den Bereichen Sport/Bewegung/Tanz, Gesundheit/Körperarbeit, Handwerk und Kochen/Essen. Nach Besucherzahlen am besten liefen die Kurse der Bereiche Sport/Bewegung/Tanz, Gesundheit/Körperarbeit sowie Handwerk.

 

Ergänzende Angebote

Ausserhalb des allgemeinen Kursprogramms wurde die Dienstleistung massgeschneiderter Angebote von verschiedenen Betrieben und Organisationen genutzt. Die Angebote im Rahmen des Projekts „Bildung in den Gemeinden“, einem speziellen Weiterbildungsprogramm für Mitarbeitende in den Gemeinden, fanden erneut erfreulichen Anklang. Dasselbe lässt sich bezüglich der Durchführung der Vorbereitungskurse für die Berufsmaturitätsschule Liechtenstein feststellen. Das Weiterbildungsangebot im Zusammenwirken mit dem Liechtenstein Olympic Committee konnte erfolgreich lanciert werden. Im Rahmen des Projekts „Grundkompetenzen“ wurden zwei Semesterkurse zum Fachbereich „Lesen und Schreiben“ organisiert.

 

Fit für die Zukunft

Neben der Organisation attraktiver Kurse war für das Unternehmen die räumliche Weiterentwicklung des Anwesens Stein Egerta ein wichtiges Thema. Auch die Projektarbeit zur Neugestaltung des Kursbuches, die mit der Erstausgabe im neuen Kleid anfangs Dezember ihren Abschluss fand, beschäftigte das Haus. Zahlreiche Rückmeldungen zeigen, dass das neue Kursbuch in der Öffentlichkeit sehr gut aufgenommen wurde. Nach aussen weniger sichtbar, für das operative Tagesgeschäft von zentraler Bedeutung, war die Einführung eines neuen Programms für die Kursverwaltung. Wer solche Prozesse kennt, weiss, wie herausfordernd und anspruchsvoll derartige Umstellungen für alle Beteiligten sind. Ebenfalls beschäftigt hat das Unternehmen ein Pilotprojekt der Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein, mit dem Menschen mit niedrigem Einkommen unterstützt und ihre Chancen auf Weiterbildung gefördert werden wollen. Die mit dem Projekt verfolgten Zielsetzungen der Liechtensteiner Weiterbildungsgutscheine sind als sehr positiv zu bewerten. Es wäre schön, wenn damit zusätzliche Impulse für die Erwachsenenbildung in Liechtenstein resultieren.  

 

Beliebtes Tagungszentrum

Erfreulich ist, dass die Stein Egerta als Tagungs- und Seminarzentrum anhaltende Beliebtheit geniesst. So gelang es, trotz wachsender Konkurrenz, mit 131 Gastgruppen das Total des Vorjahres zu übertreffen. Auf diesem Weg konnten ausserhalb des regulären Kursbetriebes zusätzlich beinahe 3‘000 Besucherinnen und Besucher in der Stein Egerta begrüsst werden. Das Foyer wird seit 20 Jahren als Ausstellungshalle genutzt. 2018 stellten Chris Schäffeler, Nikolaus Büchel, Nadine Hilti, René Düsel und Patrick Kaufmann in der Stein Egerta ihre künstlerischen Arbeiten aus.

 

Solide Basis

Dass das Bildungszentrum Stein Egerta stark in Liechtenstein verwurzelt ist, zeigt sich vor allem beim Aufteilen aller Teilnehmer aller Bereiche nach Herkunft. Mehr als Dreiviertel aller Kursbesuchenden kommen aus Liechtenstein und ein Fünftel aus der Schweiz. 70 Prozent aller Teilnehmenden sind Frauen. Ende Jahr beschäftigte die Stein Egerta 13 Mitarbeitende, davon vier in Vollzeit und neun in Teilzeit. Sie teilen insgesamt 720 Stellenprozente. Die Vermögens- und Ertragslage der Erwachsenenbildung Stein Egerta Anstalt ist solide. Bei einem Umsatz von 2,3 Mio. Franken konnte die Erfolgsrechnung mit einem Ertragsüberschuss von 1‘356 Franken abschliessen.

 


Kurz - Das Jahr in Zahlen

7‘800 Kursteilnehmende, 953 angebotene Kurse, 8‘117 durchgeführte Lektionen, 3‘000 Personen in Gastgruppen, 13 Mitarbeitende, 2.3 Mio. Umsatz.


 

Insgesamt 13 Personen kümmern sich um das Kursangebot und das Wohl der Gäste im Seminarzentrum Stein Egerta.

Aktuelle Kurse