Geldwäschereiprävention in Casinos

23. November 2022

Rückblick auf Vortrag vom 23. November 2022 mit Michael Penz und Daniel Büchel von der Finanzmarktaufsicht FMA Liechtenstein. In Liechtenstein werden sämtliche Spieler bereits beim Eintritt via Pass/ID identifiziert. Spielerbezogene Dokumentation der Transaktionen bei Rückkauf von Jetons von CHF 2000 und mehr. Bei allen Auszahlungen mit Beleg: Eintrag in ein spezielles Register, das der FMA zugestellt wird. Pflicht der Spielbanken bei Verdacht auf Geldwäscherei → Mitteilungspflicht an FIU; Spieler darf über Mitteilung nicht informiert werden.

 

Wichtige FL-Casino-Kennzahlen (Preview 2022):

1'700 Eintritte je Tag in FL x 365 = 600'000 Eintritte in Liechtenstein;
120 Mio Bruttospielertrag in Liechtenstein.

Jeder Eintritt/Besucher verliert an Casino durchschnittlich CHF 200.- (120 Mio BSE / 600'000 Besucher).

10 Prozent der Besucher aus Liechtenstein; 2/3 der Besucher aus der Schweiz. Rentner: machen weniger als 10 % der Eintritte aus.

(Quelle Kennzahlen: Volksblatt 16.11.22)

Organisatior Daniel Quaderer mit den FMA-Spezialisten Daniel Büchel und Michael Penz.

 

Michael Penz beim Vortrag zur Geldwäschereiprävention von Casinos am 22. November in der Stein Egerta in Schaan.

 

 

Aktuelle Kurse