Die Wirtschaft Griechenlands nach den Krisenjahren

20. November 2018

Der Finanzexperte Nikolaos V. Karamouzis beleuchtet am Donnerstag, 29. November 2019, um 19 Uhr im Rathaussaal in Vaduz, wie sich Griechenland in den Krisenjahren entwickelt hat und wie er die Zukunft des Landes sieht.

 

Griechenland erstreckt sich mit seinen vielen Inseln über 131.000 km² und hat 11 Millionen Einwohner. Es galt bereits in der Vergangenheit als fortschrittliche Gesellschaft und ist die Wiege der Demokratie. Vor drei Jahren war der Begriff "Grexit" in aller Munde. Trotz ständiger Nachrichten zu seiner Schuldenkrise scheint sich das Land dank steigender Exporte zu erholen. Die griechische Wirtschaft wächst bereits seit vielen Quartalen ununterbrochen.

 

Wird Griechenland das neue Irland?

Kann es gelingen, dass Griechenland das neue Irland wird, ob es also wie Phönix aus der Asche steigt? Dazu spricht Nikolaos V. Karamouzis. Er ist Stiftungsrat der Alexander S. Onassis Public Benefit Foundation und  Vorsitzender der Eurobank, der drittgrössten Bank Griechenlands, sowie des Griechischen Bankenverbands (The Hellenic Bank Association)

 

Vortrag in Englisch

Der Vortrag findet bei freiem Eintritt in englischer Sprache statt. Im Anschluss an den Vortrag sind die Besucher um Aperitif geladen

 

Anmeldung

 

 

 

Aktuelle Kurse