Café Exil: Literatur als Brücke in eine andere Welt

3. November 2017

Am Montag, den 23. Oktober 2017 fand unter der Leitung von Franz-Xaver Goop das erste Treffen im Rahmen des von der  "Erwachsenenbildung Stein Egerta"  organisierten "Cafés Exil" im Bistro des Flüchtlingsheims statt. Bei Tee und arabischem Gebäck diskutierten Gäste aus Syrien, Palästina und dem Iran mit Gästen aus Liechtenstein und der Schweiz über den vor kurzem erschienenen Roman "Djadi, Flüchtlingsjunge" von Peter Härtling.

 

Der überaus lebendige und kurzweilige Gedankenaustausch über die Nöte und Schwierigkeiten bei der Integration von Flüchtlingen in eine fremde Umgebung eröffneten vielen der Anwesenden neue Perspektiven und Einsichten, so auch die Erkenntnis, dass Sprachverlust, Angst, Fremdsein, Trauer und Leid  Gemütszustande sind, die uns nicht voneinander trennen, sondern, ganz im Gegenteil, miteinander verbinden, weil sie kein Grenzen kennen und niemand, auch nicht im sicheren Liechtenstein, davon ausgenommen ist. Sie sind Brücken für Begegnungen und Integration, wenn beide Seiten den Mut und den Willen haben, aufeinander zugehen.

 

Aktuelle Kurse