Bei der Stiftung Erwachsenenbildung einen Weiterbildungsgutschein beantragen

Das Pilotprojekt soll Menschen mit niedrigem Einkommen unterstützen und ihre Chancen auf Weiterbildung fördern.

 

Regelmässige Aus- und Weiterbildungen sind für viele selbstverständlich. Doch nicht alle Einwohnerinnen und Einwohner in Liechtenstein können sich eine Weiterbildung leisten. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Oftmals fehlt das Geld oder der Arbeitgeber kann nicht für die Kosten aufkommen. Abhilfe soll ein Weiterbildungsgutschein schaffen: Dieser Gutschein im Wert von 500 Schweizer Franken soll Menschen mit niedrigem Einkommen motivieren, sich weiterzubilden. Das Pilotprojekt wurde von der Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein zusammen mit dem Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt, verschiedenen Amtsstellen, Kursanbietern und Organisationen erarbeitet.


Weiterbildung für alle

«Die Förderung der Chancengerechtigkeit und des lebenslangen Lernens sind mir grosse Anliegen und ich danke allen Beteiligten, insbesondere der Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein, für ihr Engagement im Rahmen dieses Pilotprojektes», freut sich Regierungsrätin Dominique Hasler über diesen Schritt. Die Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein nehme – neben den Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden regelmässig eine Aus- und Weiterbildung ermöglichen – eine wichtige Rolle ein, um Herausforderungen wie die Digitalisierung, Migration sowie Veränderung der beruflichen und familiären Strukturen erfolgreich zu meistern.

 

Erwachsenenbildung als zentrale Bildungsplattform

Dieser Aufgabe ist sich Dagmar Bühler-Nigsch, Präsidentin der Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein bewusst: «Der Weiterbildungsgutschein soll den Zugang zu Weiterbildung erleichtern», sagt sie. Er habe das Potenzial, die Teilhabe der Menschen am öffentlichen Leben zu verbessern und die Chancengleichheit zu fördern. Die Vision der Erwachsenenbildung sei es deshalb, ein Weiterbildungsangebot in Liechtenstein zu schaffen, das alle Bevölkerungsgruppen involviere. Mit dem Pilotprojekt sollen Erfahrungen gesammelt und das Angebot weiterentwickelt werden. «Wir wollen gemeinsam mit den Kursanbietern gut durchdachte Impulse im Bereich der Bildungsfinanzierung anstossen und uns für eine verbesserte Bildungsberatung einsetzen», sagt Dagmar Bühler-Nigsch. Die Stiftung verstehe sich deshalb als zentrale Plattform für die Koordination, Planung und Förderung im Bereich der Erwachsenenbildung.


Weiterbildungsgutschein online beantragen
Der Weiterbildungsgutschein kann für ein vielfältiges Kursangebot eingelöst werden: über 800 Kurse von rund zehn Bildungsanbietern aus Liechtenstein stehen bereit – beispielsweise können Sprachen erlernt, das Lesen und Schreiben sowie der Umgang mit Computer-Programmen verbessert werden. «Die Kurse decken ein breites Weiterbildungsspektrum ab», sagt Angelika Vonlanthen Biedermann, Geschäftsführerin der Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein. «Sie bieten den Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Talente zu entdecken, Selbstsicherheit zu gewinnen und Kenntnisse aufzufrischen.» Für das Pilotprojekt, das von Februar bis Dezember 2019 dauert, stehen 100 Gutscheine bereit. Interessierte können den Weiterbildungsgutschein auf der gleichnamigen Website www.weiterbildungsgutschein.li beantragen und sich über weitere Details informieren. Das Pilotprojekt wird vom Programm Erasmus+ der Europäischen Union mitfinanziert.

 


Der Weiterbildungsgutschein unterstützt:

  • Menschen, die in Liechtenstein wohnen und
  • zwischen 25 und 64 Jahre alt sind;
  • mit einem steuerbaren Jahreseinkommen von höchstens CHF 45 000 für alleinstehende Personen und maximal CHF 57 000 für verheiratete Personen bzw. in einer Lebensgemeinschaft
  • Weitere Infos: www.weiterbildungsgutschein.li 

 

Der neue Weiterbildungsgutschein kann ab sofort auf www.weiterbildungsgutschein.li beantragt werden.

 

Aktuelle Kurse